der rote salon

Die Stimme der Finsternis

Autoren: Nina Kiriki Hoffman, Tad Williams

Deutsche Ausgabe:
Autor: Tad Williams, Nina Kiriki Hofmann
Verlag: Dtv
Jahr: 2005
Seiten: 168
ISBN: 342320849X
Verfügbarkeit: normal
Preis: 6,90 €
Englische Ausgabe:
Titel: Child of an Ancient City
Verlag: Atheneum
Jahr: 1992
Seiten: 137
ISBN: 0689315775
Verfügbarkeit: vergriffen
Preis: ab 5 €

Hinweis: Inhaltsangabe und Rezension beziehen sich auf die deutsche Übersetzung

Inhalt:
Während eines Festes, bei dem den Feiernden der Wein ausgegangen ist, wird der Gastgeber Masrur Al-Adan gebeten, die Wartezeit, bis der Diener mit Nachschub kommt, mit einer Geschichte zu überbrücken. Anfangs ziert er sich noch, dann beginnt er ein Erlebnis aus seiner Jugend zu erzählen:
Er reiste in einer Karwane, die nach Westen unterwegs war um einem Fürsten Geschenke zu überbringen. Eines Nachts wird die Karawane von Banditen überfallen, die fast alle Reisenden töten.
Am nächsten Morgen beschließen Masrur und die wenigen Verbliebenen so schnell wie möglich den Heimweg anzutreten. Doch den Weg zu finden ist nicht leicht und so zwingen sie einen Hirtenjungen mit ihnen zu reisen und sie zu führen. Obwohl der Junge sie warnt, bestehen sie auf dem kürzeren Weg durch die Berge. Dass ein Vampir dort sein Unwesen treiben soll, interessiert sie wenig.
Doch schon bald beginnen die ersten Mitglieder der Gruppe zu verschwinden und ein seltsames Wesen mit glühenden Augen scheint nachts um ihr Lager zu schleichen. Voller Angst fragen sie den Hirtenjungen um Rat was man gegen das Monster tun könne. Der erklärt, dass man sagt, das Erzählen von Geschichten würde den Vampir so in seinen Bann ziehen, dass er in dieser Zeit zuhören und niemanden töten würde.
So beginnen sie zu erzählen. Nacht für Nacht. Als sie immer mehr ermüden, zeigt der Vampir sich der Gesellschaft. Er schlägt ihnen einen Wettstreit vor: Schafft einer von ihnen es eine traurigere Geschichte zu erzählen als er selbst, dann lässt er sie unbeschadet gehenů

Kommentar:
"Die Stimme der Finsternis" ist ein kurzer, aber sehr stimmungsvoller Roman (eigentlich mehr eine Erzählung oder eine Novelle).
Ähnlich wie Sheherazade in "1001 Nacht" erzählen die Überlebenden der Karawane um ihr Leben zu retten. Tatsächlich könnten diese Geschichten genauso gut aus "1001 Nacht" stammen, so gut fangen sie die Atmosphäre der orientalischen Erzählungen ein.
Eine wunderschöne, sehr gut geschriebene Novelle über das Geschichtenerzählen, die nicht nur Vampir- oder Tad Williams-Fans gefallen dürfte.

Wertung:

rezensiert von Pandora - 08/2006



Startseite